Endlich abnehmen – Tag 8

Durchhalten

Die Überschrift beschreibt meinen Gemütszustand sehr passend. Heute meldete er sich wieder bei mir, der kleine innere Schweinehund..
Ich habe ein Gedächtnisprotokoll des Gesprächs mit ihm erstellt, falls ich mich nochmal an das Gespräch erinnern muss.
Schweinehund:“Hallo Bernd! Ich frage lieber nicht wie es Dir geht. Ich sehe, dass es Dir schlecht geht!“
Bernd:“Du hast mir gerade noch gefehlt! Kommst immer dann, wenn’s mir schlecht geht!“
Schweinehund:“Ja natürlich, das ist mein Job. Einer muss Dich doch vor Dir selbst schützen. Was Du Deinem armen, alten Körper antust ist einfach Wahnsinn. Vielleicht bist Du krank?“
Bernd:“Wahnsinn? Ich laufe die Nordic Walking Strecken als ob ich mich in der 70+ Klasse befinde beim RBB-Lauf befinde. Im Fitnessstudio lachen die Leute hinter vorgehaltener Hand über mich. Das ist Wahnsinn! Und Du mein lieber Schweinhund bist nicht ganz unschuldig daran!“
Schweinehund:“Oh, ich merke schon. Heute ist kein Reden mit Dir!. Ich geh‘ dann mal lieber!“
Bernd:“Besser is‘! Und komm‘ am besten nicht wieder…“

Diese inneren Schweinehunde können ganz schön nervig sein und heute ist er mir ziemlich auf den Geist gegangen.
Heute habe ich erstmal gesiegt.

Der Sport

Heute ist Montag und damit war eine Doppelschicht angesagt.
Ich habe das Training an diesen Tagen umgestellt und gehe vormittags laufen und Nachmittags ins Fitnessstudio.
Ich bin heute 3.95 km gelaufen und habe es in allen Knochen gespürt. Deshalb meldete sich offenbar auch der kleine innere Schweinhund. Er meint’s ja gut mit mir…
Nichts weltbewegendes beim Fitness. 20 Minuten Spinning, dann 40 Gewichte bewegen.
Ich bin ziemlich kaputt.

Die Ernährung

Ich habe mir heute einen großen Thunfischsalat gegönnt. Das Öl aus der Thunfischdose habe ich durch Rapsöl ersetzt.
Rapsöl wird immer mehr zu meinem Lieblingsöl! 🙂
Für den Salat habe ich einige Eier hart gekocht. Meine Familie isst diese gerne auf Brot.
Brot? Wie schmeckt eigentlich nochmal Brot…? 🙁
Na gut, ich habe mir dann als Fernsehsnack 2 Eier gegönnt.
So lande ich wieder irgendwo zwischen 1200 und 1300 kcal.

Der Status

  • Gewicht: 116.5 kg
  • Bauchumfang: 111 cm
  • BMI 34.4
  • Endlich abnehmen – Es geht los!

    Endlich abnehmen, so ist der Titel meines neuen Blogs der so etwas wie ein Stoßseufzer ist. Denn wie so vielen Menschen in Deutschland geht es auch mir: Ich habe Übergewicht und weiß wie ich es los werde, doch der innere Schweinehund hindert mich fast täglich daran.
    Heute ist Schluß damit hab ich mir gesagt, denn ich möchte mich mit diesem Blog selbst unter Druck setzen.
    Ich habe einen Plan, denn ich habe Urlaub. D.h. ich habe Zeit. Zeitmangel ist die beliebteste Ausrede, weshalb man beispielsweise keinen Sport treiben kann.
    Mein Plan sieht vor die nächsten 3 Wochen täglich hier über den Stand meines Experiments zu berichten.
    Nach diesen 3 Wochen endet mein Urlaub und die Frequenz der Posting werde ich auf einmal in der Woche reduzieren, denn die Arbeit geht nun mal vor.

    Darüberhinaus ist dieser Blog auch ein Affiliate- und SEO-Experiment. Ich nutze hier eine .pw Domain und ich neugierig, wie die Suchmaschinen im Laufe der Zeit diese TLD bewerten. Meine Nischenanalyse hat mir gezeigt, dass es ganz lukrativ sein kann sich um das Thema zu kümmern und nicht sonderlich schwer sein wird hiermit ganz ordentlich nach oben in den Suchmaschinenrankings zu kommen.

    Wie es in „echten“ Blogs üblich ist sind Kommentare herzlich willkommen!

    Also dann: Viel Spaß beim Mitlesen! 🙂

    Bernd